SV 1931 Hermersberg e.V.

Bezirksliga Westpfalz | A-Klasse Pirmasens/Zweibrücken

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Die 1. Runde im Deutschen Ü-40 Pokal ist bis auf drei Spiele

Spiel 1 TV Neuler - FC 09 Überlingen Sa., 17.03.2018
Spiel 6 SF Troisdorf – SC Westfalia Herne Sa., 17.03.2018
Spiel 12 TB Jahn Zeiskam - VfR Wormatia Worms Sa., 24.2.2018 oder Sa.,03.03.2018

abgeschlossen. Bis Mitte März 2018 müssen diese Spiele ausgetragen werden. Die Reaktionen aller Mannschaften, selbst solcher die ausgeschieden sind, waren bis jetzt ausschließlich positiv. Es sieht demnach so aus, dass der Deutsche Ü-40 Pokal auf dem Weg ist, eine feste Einrichtung im AH Ü-40 Fussball in Deutschland zu werden. Am Sonntag, wurden nun die Paarungen für die 2. Runde, die Ende März/Anfang Mitte April 2018 ausgespielt werden sollen, ausgelost. Auch in der 2.Runde wurden noch einmal geografische Gesichtspunkte bei der Auslosung herangezogen.

Es wurden folgende Spielpaarungen ausgelost:

2.Runde Deutscher Ü-40 Pokal 2017/2018 /März-April 2018

Spiel 13 Sieger TV Neuler/FC 09 Überlingen - SV Leiselheim
Spiel 14 VfB Giessen/TSV Großen-Linden - VfL Wolfsburg
Spiel 15 Sieger TB Jahn Zeiskam/ VfR Wormatia Worms - SV Hermersberg
Spiel 16 VfB Hermsdorf - BSG Stahl Riesa/Meissen
Spiel 17 Sieger SF Troisdorf / SC Westfalia Herne - VfB Kirchhellen
Spiel 18 FC Vorwärts Wettringen – SV BW Dingden

Die 2. Rundenspiele im Deutschen Ü-40 Pokal sollen, wenn möglich, im Zeitfenster Freitag 24.03.2017 bis Samstag 28.04.2018 ausgetragen werden.

Bei der Auslosung am Sonntag, den 17.Dezember wurde als erstes die Paarung Sieger aus dem Spiel TV Neuler/FC 09 Überlingen gegen den Südwestdeutschen Vertreter SV Leiselheim gezogen. Der TV Neuler mehrmaliger Teilnehmer an der Württembergischen Ü-40 Meisterschaft und Drittplatzierter bei den Süddeutschen Ü-40 Meisterschaften 2013 und der FC 09 Überlingen, mehrfacher Südbadischer Ü-40 Meister und 2016, als Süddeutscher Ü-40 Vizemeister hinter den FC Bayern München, Teilnehmer am DFB-Ü40-Cup in Berlin, werden am Samstag, den 17. März auf dem Rasenplatz in der Schulstrasse aufeinandertreffen. Beide Mannschaften gehören in Baden Württemberg zur Creme de la Creme des AH Ü-40 Fussballs. Einen Favoriten in dieser Partie auszumachen fällt ganz schwer. Ausschlaggebend könnte der Heimvorteil der Oldies aus Neuler werden. Mit dem SV Leiselheim bei Worms steht ein Gegner in der 2. Runde des Deutschen Ü-40 Pokals parat, der schon zum Auftakt gezeigt hat, das er hervorragend für diesen Wettbewerb aufgestellt ist. Mit 4:0 schickten die Leiselheimer den mehrmaligen Hessenmeister SG Ueberau/Groß-Bieberau nach Hause und ließen ihn keine Chance. Ob in Neuler oder in Überlingen gehen die Kicker vom Rhein als Favorit in diese Zweitrundenpartie. Ein Traumlos haben die Old Boys der SG VfB Giessen/TSV Großen-Linden mit der Traditionsmannschaft des VfL Wolfsburg gezogen. Die Startruppe aus Wolfsburg gespickt mit ehemaligen Profis wie Roy Präger, Siggi Reich, Detlev Dammeier, Heiko Grunenberg, Peter Kleeschätzky, Heiner Pahl, Frank Plagge, Patrick Evers, Gia-Piero Lazzara und Burkhard Kick hat in der 1. Runde den Hamburger AH Ü-40 Verbandsligasechsten HSV Barmbek-Uhlenhorst souverän nach Toren von Roy Präger, Michael Seeger und Siggi Reich mit 3:0 geschlagen. Die Spielgemeinschaft aus Giessen und Großen-Linden siegte beim mehrmaligen Ü-40 Meister aus Thüringen, SSV Vimaria Weimar nach einer wahren Pokalschlacht, die in die Verlängerung und ins Elfmeterschießen ging, mit 7:6. Im Heimspiel gegen die Oldies des Bundesligisten VfL Wolfsburg werden die Mittelhessen im Giessener Waldstadion alles daran setzen um den Ex-Profis Paroli zu bieten. Eines dürfte aber schon vor diesem Spiel feststehen, dass mit einer stattlichen Zuschauerzahl zu rechnen ist. Im Südwestduell stehen sich der Sieger aus dem Spiel TB Jahn Zeiskam und der Deutsche Ü-40 Vizemeister von 2013 SV Hermersberg gegenüber. Es wird auf jeden Fall ein Spiel auf Augenhöhe, denn TB Jahn Zeiskam Südwestmeister 2016 und 2017 und die Wormser Wormatia sowie Herausforderer SV Hermersberg verfügen über ganz viel spielerische Qualität und zählen zu den besten Teams im Südwesten Deutschlands. In Berlin Hermsdorf muß die BSG Stahl Riesa/Meissen beim dortigen VfB Hermsdorf antreten. Die Sachsen aus Riesa/Meissen mußten schon in der 1. Runde nach Berlin. Die Aufgabe gegen den AH Ü-40 Verbandsligisten TSV 1897 Mariendorf erledigten die Kicker von der Elbe ohne große Mühe. Mit 6:1 deklassierten sie den 6.Platzierten und zogen in die nächste Runde ein. Den Hermsdorfer gelang mit dem Heimsieg über die Traditionsmannschaft des Halleschen FC ein grandioser 3:0 Erfolg. Damit war die erste Sensation in diesem Wettbewerb geschaffen. Gegen die BSG Stahl Riesa/Meissen will der Tabellenzweite der AH Ü-40 Verbandsliga Berlin nun an die gute Leistung vom Halle-Spiel anknüpfen. Zudem haben die VfBler in dieser Saison von 12 Spielen nur eines gegen das Ausnahmeteam im Nordostdeutschen AH Ü-40 Fussball Spvgg. Blau-Weiß Berlin (0:4) verloren und einmal teilten sie gegen den FC 03 Brandenburg (1:1) die Punkte. Zehnmal waren sie erfolgreich und als Gruppenzweiter gehen sie mit guten Chancen auf die Vizemeisterschaft, die zur Teilnahme an der Nordostdeutschen Ü-40 Regionalmeisterschaft berechtigt, im Februar dann in die Rückrunde. Ihr vorrangiges Ziel dürfte es aber erst einmal sein, die nächste Runde im Deutschen Ü-40 Pokal zu erreichen, da muß aber erst die große Hürde BSG Stahl Riesa/Meissen genommen werden. In Troisdorf oder Herne muß der VfB Kirchhellen, der in der 1. Runde mit 1:0 nach Verlängerung gegen den starken FC Hennef 05 die Oberhand behielt, antreten. Die Sportfreunde Troisdorf empfangen im Erstrundenspiel am Samstag, den 17. März den Deutschen Ü-40 Vizemeister von 2016 SC Westfalia Herne. Trotz großer Erfolge im Fussball Verband Mittelrhein sind die Troisdorfer gegen den SC Westfalia Herne Außenseiter. Der Heimvorteil könnte aber auch für die Oldies von der Sieg gegen die favorisierten Herner eine wichtige Rolle spielen. Zum Treffen der beiden „Favoritenkiller“ kommt es in Wettringen. Der FC Vorwärts Wettringen empfängt den SV BW Dingden. Die Vorwärts Old Boys aus Wettringen schalteten ganz überraschend den Westdeutschen Ü-40 Vizemeister 2017 DSV Arminia Bielefeld aus. Nach einer hochdramatischen Partie, die nach der regulären Spielzeit 3:3 stand und nach Verlängerung 4:4 endete, wurde dann erst im Elfmeterschießen entschieden. Und hier zeigten die Wettringer weniger Nerven und siegten ganz sensationell 9:8. Nicht weniger spektakulär war auch der Auftritt der Kicker aus Dingden gegen die Traditionsmannschaft des SC Paderborn. In einem tollen Kampfspiel holten sich die Dingdener durch das Goldene Tor von Peter Hülsevoort einen 1:0 Sieg, der den Einzug in die nächste Runde bedeutete. Einer von diesen beiden Pokalschrecks muß jetzt leider schon in Runde 2 die Segel streichen. Wie schon in der 1.Runde so verspricht auch die 2.Runde im Deutschen Ü-40 Pokal wieder Spannung sowie interessante Spiele und auch mit Überraschungen kann wieder gerechnet werden.