SV 1931 Hermersberg e.V.

Bezirksliga Westpfalz | A-Klasse Pirmasens/Zweibrücken

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Alter und neuer Ü 40-Kreispokalsieger ist der SV Hermersberg. Die Fußballer von der Sickingerhöhe haben den SV Hochstellerhof am Samstag im Endspiel mit 1:0 besiegt und dürfen somit bei den südwestdeutschen Meisterschaften teilnehmen. Kritik gab es an den Platzverhältnissen beim SV Hochstellerhof.Alter und neuer Ü 40-Kreispokalsieger ist der SV Hermersberg. Die Fußballer von der Sickingerhöhe haben den SV Hochstellerhof am Samstag im Endspiel mit 1:0 besiegt und dürfen somit bei den südwestdeutschen Meisterschaften teilnehmen. Kritik gab es an den Platzverhältnissen beim SV Hochstellerhof.
„Es war ein hartes Stück Arbeit. Der Gegner hat lange dagegengehalten, wir haben aber trotz dünner Personaldecke einen tollen Einsatz gezeigt“, freute sich der Hermersberger Trainer Karsten Bernhard über den Sieg und die Titelverteidigung.Etwas Glück war bei dem Hermersberger Sieg aber auch dabei. Den Siegtreffer erzielte Oliver Reinhard vom SV Hochstellerhof per Eigentor nach einer guten Viertelstunde. Zudem mussten die Hermersberger die letzten 30 Minuten in Unterzahl spielen, da Thomas Lelle nach einer vermeintlichen Tätlichkeit die Rote Karte sah.


Das Finale wurde von beiden Mannschaften sehr intensiv geführt. Beiden Finalisten war anzumerken, dass jeder am Ende den Pokal in die Luft stemmen wollte. Aber auch in Unterzahl hatten die Schwarz-Gelben die besseren Chancen.
Zehn Minuten vor dem Ende hatten mit Steffen Fuchs und Mark Smith gleich zwei Spieler des SV Hermersberg die Chance, das Spiel zu entscheiden, doch Endstation war jeweils Marco Reiser im Tor des SV Hochstellerhof. Sekunden vor Schluss fiel fast noch der Ausgleich, Peter Mangs Distanzschuss wurde aber abgeblockt und der Sieg des SV Hermersberg war perfekt.
Bereits zuvor gewann im kleinen Finale die SG Erfweiler/Hinterweidenthal gegen den TuS Leimen mit 1:0 und sicherte sich Platz drei. Torschütze war Markus Ringhoff nach zehn Minuten.
Beide Mannschaften kritisierten die schwierigen Platzverhältnisse auf dem Spielfeld des SV Hochstellerhof und konnten die Vergabe an diesen Austragungsort nicht verstehen.
„Alle vier Mannschaften konnten sich für diese Endrunde bewerben und es wurde per Los entschieden, wer den Zuschlag bekommt“, klärte AH-Spielleiter Wolfgang Hunsicker auf. (Pirmasenser Zeitung)

 

2018 04 30 Pokalsieger ue40
So spielten sie:
SV Hochstellerhof: Reiser - Drews, Lutwitzi, Reinhard, Mang, Riedinger, Krebs, Selgrad, Reich, Los, Pokluda
SV Hermersberg: T. Fuchs - Rutz, Linker, J. Könnel, Feik (62. Herrgen), Smith, Lelle, Einfalt, Peter, U. Könnel, S. FuchsTor: 1:0 Reinhard (16. Eigentor)