SV 1931 Hermersberg e.V.

Landesliga West | B-Klasse Pirmasens/Zweibrücken West

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Der SVH kam zu einem verdienten, wenn auch etwas zu hohen Derby-Sieg. Nach dem 1:0 von Dennis Müller (4.) erhöhte Daniel Meisenheimer (29.) zum 2:0-Pausenstand. Lars Schmitt (50.) verkürzte für Schopp, bevor die Vorentscheidung fiel: Martin Gries (70.) traf per Kopf zum 3:1. Dylan Sodji sorgte mit einem schönen Heber aus 20 Metern (88.) für den 4:1-Endstand. In der starken Drangphase der Gäste scheiterte Christopher Kauff mit einem 30-m-Knaller an Heimtorwart Sven Deppert.

2015 10 05 Schopp(Die Rheinpfalz)


Erfolgserlebnis als Aufbauhilfe
Landesliga: SV Hermersberg schlägt SV Schopp mit 4:1

Der SV Hermersberg hat sich durch einen 4:1 (2:0)-Erfolg gegen den SV Schopp Luft zu den Abstiegsrängen in der Landesliga verschafft.
Der Heimspielsieg gegen die Schopper war aber nicht nur wegen der optischen Verbesserung viel für die junge SVH Truppe wert. Auch auf die zuletzt durch Niederlagen angekratzte Psyche habe der Erfolg positive Auswirkungen, freute sich Spielleiter Klaus Dahler. In den vergangenen Wochen sei die Elf spielerisch, kämpferisch und läuferisch gut aufgetreten. Was unter dem Strich gefehlt habe, seien aber die Punkte gewesen. Gegen Schopp sollte es diesmal anders sein: Zwei schnelle Tore von Dennis Müller (4.) und Daniel Meisenheimer (29.) brachten die Gelb-Schwarzen auf die Siegesstraße.

Brenzlig wurde es nach dem Anschlusstreffer von SVS-Stürmer Lars Schmitt (51.) kurz nach der Pause. In dieser Phase bestimmten die starken Gäste eindeutig die Partie und drängten mit aller Macht auf den Ausgleich. Ein 30-Meter-Hammer von Christopher Kauff wehrte Hermersbergs Torhüter Sven Deppert an die Latte ab. „Der hochspringende Ball hätte dann auch in unser Tor fallen können“, berichtete Klaus Dahler von Glück.

Durch den Schopper Dauerdruck ergaben sich für die Hausherren größere Räume in der Offensive. Martin Gries (71.) nutzte nach einem Freistoß von Daniel Meisenheimer die Gelegenheit aus und erhöhte per Kopfball auf 3:1. Das 4:1 besorgte Dylan Sodji (84.) mit einem 20-Meter-Heber nach einem Konter.

So spielten sie:
SV Hermersberg: Deppert – Alexander Lechner, Meisenheimer, Gries, Sodji – Masch (53. Bold), Andreas Lechner – Stemmler, Rennig, Canizzo (76. König) – Müller (86. Serif Oglou).
Tore: 1:0 Müller (4.), 2:0 Meisenheimer (29.), 2:1 Schmitt (51.), 3:1 Gries (71.), 4:1 Sodji (84.)
Schiedsrichter: Patrick Simon (Wonsheim)
Zuschauer: 220  (Pirmasenser Zeitung)

2015 10 05 Schopp 2

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.