SV 1931 Hermersberg e.V.

Landesliga West | B-Klasse Pirmasens/Zweibrücken West

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Viel Pech im Spiel und eine schwache Schiedsrichterleistung führten am Ende zur 2:3 (1:1)-Heimniederlage des SV Hermersberg gegen den SV Mackenbach.
Dabei begann es ganz gut für die Hermersberger, denn Dennis Müller brachte nach 36 Minuten seine Farben nach schöner Vorarbeit von Luigi Canizzo in Führung. Unglücklich dann der Ausgleich für die Gäste eine Minute vor dem Abpfiff, als sich eine hohe als Flanke gedachte Hereingabe von Battiste Meier ins Tor der Hermersberger senkte.

Nicht nur, dass der Unparteiische im Zweifelsfall gegen die Platzherren pfiff, dann unterlief Spielertrainer Martin Gries nach 67 Minuten im Anschluss an eine Eckballhereingabe ein Eigentor zum 1:2. Doch schon im Gegenzug konnte Dennis Müller mit seinem zweiten Tor das 2:2 erzielen.

Unrühmlicher Höhepunkt zwei Minuten vor dem Abpfiff. Der Unparteiische will im Hermersberger Strafraum ein Handspiel von Alexander Lechner gesehen haben, schickte Lechner mit der roten Karte vom Platz und zeigte auf den Elfmeterpunkt. Battiste Meier ließ sich dieses Geschenk nicht entgehen und verwandelte zum 3:2-Endstand für Mackenbach.

So spielten sie:

SV Hermersberg: Zimmermann - Stemmler, Alexander Lechner, Meisenheimer, Andreas Lechner - Gries, Masch, Canizzo (75. Kolb), Müller - König (70. Rennig), Sodji.

Tore: 1:0 und 2:2 Müller (36./68.), 1:1 und 2:3 Battista Meier (44./88.), 1:2 Eigentor (67.).

Zuschauer: 150

Schiedsrichter: Zijad Ikanovic.  (Pirmasenser Zeitung)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.