SV 1931 Hermersberg e.V.

Landesliga West | B-Klasse Pirmasens/Zweibrücken West

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Nichts wurde es mit dem erhofften Punktgewinn für die Hermersberger. Trotz einer zwischenzeitlichen 1:0-Führung mussten sie die Überlegenheit der Rosenstädter anerkennen und mit einer 1:3-(0:0)- Niederlage die Heimreise vom TSC Zweibrücken antreten.

Torlos wurden die Seiten gewechselt, obwohl jede der beiden Mannschaften schon zu diesem Zeitpunkt zwei klare Einschussmöglichkeiten hatte. Für die Hermersberger scheiterte Luigi Canizzo nach 14 und 38 Minuten zweimal in aussichtsreicher Position am TSC-Schlussmann Mirko Gerlinger.
Auf der anderen Seite war es Diego Enache, der zweimal zwischen der 25. und 29. Minute großes Pech hatte. Erst donnerte er den Ball an die Torlatte, beim zweiten Mal sprang sein Schuss von der Innenkante des Pfostens wieder ins Spielfeld zurück.

Die ersten 15 Minuten der zweiten Hälfte gehörten zunächst den Hermersbergern, die folgerichtig durch Martin Gries (51.) zur Führung kamen. Doch nach einer Stunde Spielzeit drehte sich die Begegnung. Die TSCler nahmen das Spielgeschehen immer mehr in die Hand. Achmed El Kadem (61.), seine Bruder Sajscha (72.) und Rene Müller (78.) drehten mit ihren Toren die Begegnung. 

So spielten sie:

SV Hermersberg: Zimmermann - Rennig (55.König), Meisenheimer, Lechner, Bold (75.Franz), Gries, Masch, Canizzo - Stemmler, Müller, Sodji.
Tore: 0:1 Gries (51.), 1:1 Achmed El Kadem (61.), 2:1 Sajscha El Kadem (72.), 3:1 Rene Müller (78.).
Schiedsrichter: Markus Dunsbach
Zuschauer: 220 (Pirmasenser Zeitung)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.