SV 1931 Hermersberg e.V.

Landesliga West | B-Klasse Pirmasens/Zweibrücken West

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Eine bittere 0:2 (0:0)-Niederlage musste der SV Hermersberg trotz guter Leistung und ordentlichem Kampfeswillen im Abstiegskampf in der Fußball-Landesliga einstecken. Zwei späte Tore von Timo Riemer brachten der SG Meisenheim den glücklichen Heimerfolg. „Dabei haben wir spielerisch überzeugt und waren bis zum Rückstand gleichwertig“, konnte SVH-Spielleiter Klaus Dahler die Niederlage kaum fassen.

Noch schwerer fällt es die Auswärtspleite nachzuvollziehen, wenn man sieht, dass der entscheidende erste Gegentreffer in Überzahl für die Gäste fiel. Nach knapp 70 Minuten hatte der Meisenheimer Benjamin Schmell nach einem groben Foulspiel die Rote Karte gesehen. Da stand es noch 0:0.
Fünf Minuten vor dem Schlusspfiff umkurvte Riemer bei einem der wenigen Konter der Platzherren SVH-Keeper Sven Deppert und schloss zur Führung ab. In der Nachspielzeit gelang ihm mit einem 12-Meter-Schuss sein zweiter Treffer zum Endstand.

Zu diesem Zeitpunkt war das Personal auf dem Platz schon wieder hergestellt: Philipp Weishaar, der nach auskuriertem Kreuzbandriss nach einem Jahr zum ersten Mal wieder mit von der Partie war, musste mit Gelb-Rot den Platz verlassen. Wegen eines Handspiels bereits verwarnt, forderte er einen am Boden liegenden Meisenheimer Spieler für den Geschmack von Schiedsrichter Jonas Julino etwas zu vehement auf, sich zu erheben und weiterzuspielen (86.).

„Die Art und Weise, wie sich die Mannschaft präsentiert hat, macht Hoffnung, dass wir in den nächsten drei Heimspielen einige Zähler holen“, bleibt Dahler optimistisch, obwohl der SVH auf einen Abstiegsplatz abgerutscht ist.

So spielten sie:

SV Hermersberg: Deppert - Alexander Lechner, Weishaar, Franz, Müsel, Meisenheimer, Stemmler, Müller (76. Dudek), Andreas Lechner, Masch, Sodji
Tore: 1:0 und 2:0 Timo Riemer (85., 90+2.)
Rote Karte: Benjamin Schmell (68.)

Gelb-Rot: Philipp Weishaar (86.)
Schiedsrichter: Jonas Julino (Haßloch)
Zuschauer: 100 (Pirmasenser Zeitung)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.