SV 1931 Hermersberg e.V.

Landesliga West | B-Klasse Pirmasens/Zweibrücken West

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
Mit einem leistungsgerechten 1:1 (1:0)-Unentschieden trennten sich der SV Hermersberg und der TSC Zweibrücken gestern in der Fußball-Landesliga voneinander. Beide Teams hatten nach der Merxheimer Niederlage am Samstag den Klassenverbleib bereits vor Anpfiff in der Tasche. Dennoch entwickelte sich ein intensives Spiel.

„Man hat schon gesehen, dass beide Teams gewinnen wollten“, machte auch Hermersbergs Spielleiter Klaus Dahler deutlich, dass es trotz strahlendem Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen kein lauer Sommerkick war. Die Gastgeber, die ihren verletzten Mittelfeldspieler Dylan Sodji ersetzen mussten, hatten im ersten Durchgang spielerische Vorteile und gingen kurz vor dem Pausenpfiff durch Daniel Meisenheimer in Führung. Nach einem präzisen Freistoß von Dennis Müller war der Spielertrainer mit einem Kopfball über den Gästetorwart hinweg erfolgreich. Nach dem Wechsel wurden die Gäste dominanter und übernahmen die Spielkontrolle. Nach einer feinen Kombination tauchte Sergey Littau völlig frei vor SVH-Keeper Sven Deppert auf und traf aus acht Metern zum Ausgleich ins lange Eck.

So spielten sie
SV Hermersberg: Deppert, Alexander Lechner (70. Brauner), Weishaar, Franz, Müsel, Andreas Lechner (62. Schweig), Masch, Stemmler, Bold (70. Gries), Meisenheimer, Müller
Tore: 1:0 Meisenheimer (43.) 1:1 Littau (60.)
Zuschauer: 180
Schiedsrichter: Sebastian Epp (Busenberg) 
(Pirmasenser Zeitung)
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.