SV 1931 Hermersberg e.V.

Landesliga West | B-Klasse Pirmasens/Zweibrücken West

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Landesliga: Gastgeber drehen Spiel in der zweiten Hälfte. Mit einer engagierten zweiten Hälfte hat der SV Hermersberg endlich den ersten Punkt der Saison in der Fußball-Landesliga eingefahren. 3:3 (1:3) hieß es gegen den SV Nanz-Dietschweiler nach heiß umkämpften 90 Minuten. Dabei schien die Partie zur Halbzeit schon gelaufen zu sein: 1:3 lagen die Gastgeber nach den ersten 45 Minuten hinten.

 

„Der Pausenstand war schon sehr enttäuschend. Wir waren bei den gegnerischen Standards einfach zu schlafmützig“, fasste SVH-Spielleiter Klaus Dahler den ersten Durchgang zusammen. Schon nach neun Minuten war die Unaufmerksamkeit der SVH-Defensive bestraft worden. Einen Einwurf brachte Daniel Holzhauser zur Überraschung aller Hermersberger an den zweiten Pfosten, wo Raphael Philipp unbedrängt zur Führung abstauben konnte.
Die Gastgeber schienen jetzt endlich wach und erzielten drei Minuten später durch einen feinen Dropkick von Dennis Müller den Ausgleich. Kurz vor der Pause leisteten sich die Platzherren aber wieder zwei Schnitzer bei gegnerischen Standardsituationen. In der 41. Minute konnte Eduard Deschtschenja im Anschluss an eine Ecke das Kopfballduell gewinnen und die erneute Führung erzielen. Nur drei Minuten später wieder ein weiter Einwurf von Holzhauser und wieder war die SVH-Abwehr nicht im Bilde und Philipp staubte ab. Nach dem Seitenwechsel zeigten die Gastgeber aber wirklich eine außergewöhnlich gute Moral. „Es war ja nicht ganz einfach einen solchen Rückstand aufzuholen, vor allem bei diesen Temperaturen“ zeigte sich Dahler stolz darauf, wie sein Team zurück kam.

Nach gut einer Stunde Spielzeit schloss Julian Kölsch eine sehenswerten Spielzug mit dem Anschlusstreffer ab. Im Anschluss machte der SV Hermersberg dann weiter Druck. Es dauerte allerdings bis zur 86. Minute, bis der Aufwand belohnt wurde. Dennis Müller verwandelte einen Foulelfmeter zum hochverdienten Ausgleich. „Wir hätten natürlich auch mehr genommen, aber nach dem Spielverlauf sind wir mit dem einen Punkt zufrieden“, ordnete SVH-Spielleiter Dahler das Ergebnis ein.

2016 08 16 Nanzdietschweiler
So spielten sie:

SV Hermersberg: Deppert - Könnel, Dausmann, Franz, Masch, Schweig, Weishaar, Czepluch (74. Kolb), Kölsch (90. +5. Stahl), Dudek - Müller
Tore: 0:1 Philipp (9.), 1:1 Müller (12.), 1:2 Deschtschenja (41.), 1:3 Philipp (44.), 2:3 Kölsch (65.), 3:3 Müller (86. , Foulelfmeter)
Zuschauer: 250
Schiedsrichter: Carsten Gassmann (Pirmasenser Zeitung)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.