SV 1931 Hermersberg e.V.

Bezirksliga Westpfalz | B-Klasse Pirmasens/Zweibrücken West

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Der Tabellenführer SV Hermersberg hat seine kleine Schwächephase in der Fußball-Bezirksliga dank eines verdienten 2:1-Heimsieges gegen den SV Hinterweidenthal beendet, auch Verfolger SG Eppenbrunn schaffte gegen den TuS Steinbach einen 4:1-Erfolg. Die Partien SG Oberarnbach gegen TuS Bolanden und SC Weselberg gegen SG Knopp/Wiesbach wurden wegen unbespielbarer Plätze abgesagt.

SV Hermersberg - SV Hinterweidenthal 2:1 (1:0). „Gott sei dank, es wurde aber auch mal wieder Zeit“, freute sich der Hermersberger Spielleiter Klaus Dahler nach dem ersten Sieg seines Teams im Jahr 2019. Der Tabellenführer ging nach einem tollen Kopfballtor von Alexander Lechner mit 1:0 in Führung (36.), die Gastgeber versäumten es dann aber gegen harmlose Gäste aus Hinterweidenthal nachzulegen. Nico Freiler besorgte in der zweiten Hälfte mit einem sehenswerten, direkt verwandelten Freistoß aus rund 25 Metern die überfällige 2:0-Führung für den SV Hermersberg (56.). Bis zum aus Hermersberger Sicht strittigen 1:2-Anschlusstor der Gäste durch einen von Kim-Dan Schenk verwandelten Handelfmeter (79.) dominierten die Gastgeber, danach mussten sie aber noch bis zum Abpfiff zittern. Unterm Strich war es ein verdienter Heimsieg für den Tabellenführer, dessen Heimsieg dank den Spielabsagen rund um Hermersberg etwa 250 Zuschauer verfolgten. (Pirmasenser Zeitung)

2019 03 18 hinterweidenthal1

2019 03 18 hinterweidenthal2

2019 03 18 hinterweidenthal3

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok