SV 1931 Hermersberg e.V.

Landesliga West | B-Klasse Pirmasens/Zweibrücken West

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Vier Spiele ohne Sieg waren genug, der SV Hermersberg kann doch noch gewinnen, biss sich aber über weite Strecken der ersten Halbzeit die Zähne an der Sechserabwehrkette der Gäste aus. Dosenöffner war ein erfolgreich abgeschlossener Konter in der 31. Minute. Christoph Metzer flankte in die Mitte auf Florian Weber, der den Ball an Schlussmann Dennis Korn vorbei zum 1:0 ins Tor schoss. „Das war die erste Situation, in der die Gäste ihren Abwehrriegel verlassen hatten und nach vorne spielten“, informiert SVH-Spielleiter Klaus Dahler. Vier Minuten später erhöhte Timm Dudek auf 2:0. In der 49. Minute spielte Florian Weber nach einem erlaufenen langen Ball zwei Gegenspieler aus, suchte sich die Ecke aus und traf zum 3:0. Vier Minuten später der überraschende Anschlusstreffer der Gäste.

Niklas Baus staubte aus einem Meter ab, nachdem die Hermersberger Hintermannschaft einen Freistoß nicht klären konnte. In der 62. Minute stellte Cedric Gries die alte Tordifferenz wieder her. Jens Kolb bediente Gries mustergültig mit einer Flanke, der aus vier Metern ohne Probleme einschob. „Heute hatten wir mal die Geduld und haben den Ball laufen lassen. Da wir noch etliche Chancen haben liegen lassen, ist der Sieg hochverdient“, freut sich Dahler. (Pirmasenser Zeitung)

 


Für die Reserve von SC Idar Oberstein gab es in der Auswärtspartie gegen den SV Hermersberg nichts zu holen. SC Idar Oberstein II verlor mit 1:4. Der SV Hermersberg ging als klarer Favorit ins Spiel und enttäuschte die eigenen Anhänger nicht. Im Hinspiel hatte sich SC Idar Oberstein II als keine große Hürde erwiesen und mit 1:4 verloren.

Florian Weber brachte den Gast in der 32. Minute ins Hintertreffen. Die Fans des SV Hermersberg unter den 100 Zuschauern durften sich über den Treffer von Timm Dudek aus der 35. Minute freuen, der den Vorsprung weiter anwachsen ließ. Wenige Minuten später holte Jens Mayer Jens Mayer vom Feld und setzte auf die Qualitäten von Cedric Gries (41.). Weitere Tore blieben bis zum Pfiff des Schiedsrichters aus. Somit ging es mit einem unveränderten Stand in die Halbzeitpause. Der SV Hermersberg legte in der zweiten Halbzeit einen Blitzstart hin. Nur kurz nach dem Wiederanpfiff traf Weber zum 3:0 (50.). Niklas Baus schoss die Kugel zum 1:3 für SC Idar Oberstein II über die Linie (53.). Gries brachte den SV Hermersberg in ruhiges Fahrwasser, indem er das 4:1 erzielte (65.). Insgesamt reklamierte die Heimmannschaft gegen SC Idar Oberstein II einen ungefährdeten Heimerfolg für sich.

Trotz des Sieges bleibt der SV Hermersberg auf Platz sechs. Der SV Hermersberg beendete die Serie von vier Spielen ohne Sieg.

Die deutliche Niederlage verschärft die Situation von SC Idar Oberstein II immens. Insbesondere an vorderster Front liegt beim Team von Trainer Tomasz Kakala das Problem. Erst 20 Treffer markierte das Schlusslicht – kein Team der Herren Landesliga West ist schlechter. Der Fünf-Spiele-Trend kommt bei SC Idar Oberstein II etwas bescheiden daher. Lediglich vier Punkte ergatterte SC Idar Oberstein II. SC Idar Oberstein II kassiert weiterhin fleißig Niederlagen, deren Zahl sich mittlerweile auf elf summiert. Ansonsten stehen noch zwei Siege und zwei Unentschieden in der Bilanz.

Als Nächstes steht für den SV Hermersberg eine Auswärtsaufgabe an. Am Sonntag (15:00 Uhr) geht es gegen die Spfr. Bundenthal. SC Idar Oberstein II tritt bereits zwei Tage vorher gegen den VfB Reichenbachan (19:30 Uhr). (Autor/-in: FUSSBALL.DE)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.