SV 1931 Hermersberg e.V.

Landesliga West | B-Klasse Pirmasens/Zweibrücken West

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Schiedlich-friedlich, abgesehen von der Roten Karte für Petru-Adrian Balea wegen Beleidigung in der 87. Minute, trennten sich die Mannschaften. Es war ein Spiel für die Zuschauer, da es bis zum Ende hin und her ging, neben den vier Toren sahen sie fünf Alutreffer. Wie die Feuerwehr begannen die Hausherren und führten bereits nach zehn Minuten mit 2:0. Cosmin Florin Paina erzielte nach Vorlage von Andrei Grosu per Kopf das 1:0 (6.). Vier Minuten später durfte Petru-Adrian Balea seinen Treffer zum 2:0 bejubeln. Im zweiten Durchgang wurden die Gäste aus Hermersberg stärker und verkürzten 20 Minuten vor dem Ende auf 2:1. Petru-Adrian Balea foulte Dylan Sodji im Strafraum und der Schiedsrichter zeigte auf den Punkt. Diese Gelegenheit ließ sich Timm Dudek nicht entgehen und brachte seine Mannschaft wieder heran. Acht Minuten später jubelte Dudek über seinen Doppelpack. Bundeswehr-Nationalspieler Pascal Masch steckte auf Dudek durch, der zunächst drei Gegenspieler und dann noch Björn Herzig im Tor der Sportfreunde ausspielte und zum 2:2-Ausgleich einschob. Mit Johannes Mendel (24. Pfosten), Petru-Adrian Balea (31. Latte), Andrei Grosu (80. Latte), Christian Schweig (85. Pfosten) und Sebastian Groß (90. + 3 Latte) scheiterten gleich fünf Spieler am Aluminium und sorgten auch deshalb für ein spannendes und sehenswertes Spiel für die Zuschauer. „Das war mal wieder zu viel für meine Nerven, aber wir können nach dem Pausenrückstand gut mit dem Punkt leben“, erzählte SVH-Spielleiter Klaus Dahler. (Pirmasenser Zeitung)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.