SV 1931 Hermersberg e.V.

Landesliga West | B-Klasse Pirmasens/Zweibrücken West

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Das Verfolgerduell war eine „Florian Weber-Tor-Show“. Die Latte und ein Foul sorgten dafür, dass sich der Angreifer des SV Hermersberg mit „nur“ drei Treffern begnügen musste. Weber brachte seine Mannschaft in der 6. Minute, nach einer Hereingabe von Johannes Mendel mit 1:0 in Führung und erhöhte acht Minuten später nach einem weiten Abstoß von Torhüter Reiner Schwartz auf 2:0. In der 20. Minute stand Webers Schuss das Gebälk im Weg und 60 Sekunden später verhinderte Gästespieler Dennis Leininger mit einem Foulspiel im Strafraum Webers Hattrick. Den Strafstoß verwandelte Timm Dudek zum 3:0. „Da war der Käse schon gegessen“, informierte SVH-Spielleiter Klaus Dahler. In der 66. Minute hieß der Torschütze wieder Florian Weber, diesmal nach Vorlage von Cedric Gries. Den Schlusspunkt zum 5:0 markierte der eingewechselte Sebastian Gehring mit einer Volleyabnahme in den Winkel. „Das war Versagen auf ganzer Linie“, schimpfte der enttäuschte Eppenbrunner Spielleiter Ronny Karg nach der Niederlage. SGE-Trainer Florian Opitz konnte nur seinem Torwart Nicola Schillings ein Lob aussprechen, der trotz fünf Gegentoren der beste Spieler seines Teams war. Schillings entschärfte jeweils die Alleingänge von Dudek, Gries und Mendel. „Hermersberg war viel galliger und wusste im Vergleich zu meinen Spielern, um was es geht, deshalb sind wir so unter die Räder gekommen“, analysierte der bediente Opitz. Viel Freude hingegen hatte der Hermersberger Spielertrainer Jens Mayer, der selbst 69 Minuten auf dem Platz stand. „Kompliment an meine Jungs, sie waren 90 Minuten überlegen, daher ist der Sieg auch in dieser Höhe verdient.“ (Pirmasenser Zeitung)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.