SV 1931 Hermersberg e.V.

Landesliga West | B-Klasse Pirmasens/Zweibrücken West

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

„Die drei Punkte sind das einzig Gute an diesem Tag. Wir haben nicht gut gespielt, zu wenig Tempo in unseren Aktionen und null Gefahr in unseren Standardsituationen“, ärgerte sich SVH-Trainer Jens Mayer. Dabei hatte seine Mannschaft in der ersten halben Stunde mehr vom Spiel und ging durch Torjäger Florian Weber in der 23. Minute mit 1:0 in Führung. Vorbereiter war Cedric Gries, der den Ball in den Rücken der Bundenthaler Abwehr spielte. In der Folge passte sich der SVH laut Aussagen von Spielleiter Klaus Dahler immer mehr den Gästen an und Torraumszenen wurden Mangelware, was auch der Bundenthaler Co-Trainer Alexander Kotz bestätigte. „Es war eine Partie ohne Höhepunkte. Für mich ganz klar ein Spiel, das 0:0 enden muss.“ Dass es doch einen Sieger gab, lag an der Treffsicherheit von Florian Weber, der diese aber für mindestens ein Spiel nicht beweisen darf. Grund dafür ist sein Platzverweis sieben Minuten vor dem Ende. Weber befand sich im Laufduell mit dem Bundenthaler Spielführer Jens Ehrstein, als beide ins Straucheln kamen. Nach Einschätzung des Schiedsrichters hat Weber im Fallen nach Ehrstein geschlagen. Sowohl für Klaus Dahler als auch Alexander Kotz war diese Entscheidung zu hart. (Pirmasenser Zeitung)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.