SV 1931 Hermersberg e.V.

Landesliga West | B-Klasse Pirmasens/Zweibrücken West

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Der SV Hermersberg siegt beim SV Hinterweidenthal klar und deutlich, hatte aber Glück, nicht schon nach fünf Minuten in Rückstand zu geraten. Heimakteur Fabian Zwick scheiterte am Pfosten. „Ich will nicht wissen, wie dann das Spiel gelaufen wäre, denn Hinterweidenthal hätte hinten sicherlich Beton angerührt“, vermutet SVH-Spielleiter Klaus Dahler. Stattdessen ging seine Mannschaft durch Nico Freiler (9.) mit tatkräftiger Unterstützung von SVH-Schlussmann Norbert Kuntz in Führung. Der Keeper, der den verhinderten etatmäßigen Hinterweidenthaler Schlussmann Jonas Jung vertrat, sah auch beim 0:2 durch Marius Dausmann nicht gerade gut aus. „Da war das Spiel gelaufen und die Köpfe gingen nach unten“, informiert SVH-Co-Trainer Daniel Tretter. Noch vor der Pause besorgte Pascal Masch (31.) mit einem Freistoß, der an Freund und Feind vorbei ins lange Eck flog, das 0:3. Das 0:4 in der 55. Minute ging auf das Konto von Patrick Freyer, der ebenfalls per Freistoß traf. Nico Juner war für den fünften Hermersberger Treffer Marke „Tor des Monats“ verantwortlich. Nachdem er drei Gegenspieler stehen ließ, traf er aus 30 Metern direkt in den Winkel. Dominic Wafzig (78.), der seit letzter Woche wieder für den SV Hinterweidenthal spielberechtigt ist, köpfte zum zwischenzeitlichen 1:4 ein, was laut Daniel Tretter auch das einzig Positive im Spiel der Hausherren gewesen ist. (Pirmasenser Zeitung)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.