SV 1931 Hermersberg e.V.

Landesliga West | B-Klasse Pirmasens/Zweibrücken West

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Spiel des Tages: Ganz kurz schnupperte der SC Hauenstein in der Fußball-Landesliga zumindest an einem Teilerfolg gegen den SV Hermersberg. Doch dann entschied der neue Tabellenführer binnen weniger Minuten die Partie zu seinen Gunsten. Ein Debütant machte seine Sache sehr gut.

Hauenstein. Mit 4:1 (1:0) siegte der in die Fußball-Verbandsliga strebende SV Hermersberg am Freitagabend vor 250 Zuschauern beim Sportclub Hauenstein. Der Hermersberger Timm Dudek traf dabei doppelt und war nach dem Spiel entsprechend zufrieden. „Es ist toll, dass wir das Spitzenspiel gewonnen haben. Am Anfang der zweiten Hälfte waren wir etwas nachlässig, aber dann sind wir kämpferisch stark zurückgekommen“, sagte der Sohn des ehemaligen Zweitligaprofis Bernd Dudek.

 

Die Gäste wankten kurz, als Kai Schacker nach Vorarbeit des gerade eingewechselten Dennis Brödel in der 48. Minute den 1:1-Ausgleich für Hauenstein markierte. Doch im direkten Anschluss schlug Hermersberg im Stile einer Spitzenmannschaft zurück und entschied die Begegnung innerhalb von fünf Minuten. Drei Minuten nach Schackers Treffer erlief Gästespieler Jan Lelle einen Steilpass des eingewechselten Nico Freiler, umkurvte auch noch Dariush Hagen und passte überlegt nach innen. Zehn Meter vor dem Tor vollstreckte Dudek trocken und unhaltbar für SCH-Torwart Kevin Jung.

Das vorentscheidende 3:1 besorgte Freiler selbst. Dudek spielte eine Ecke zu dem am Strafraum lauernden und völlig frei stehenden Freiler. Dieser zog direkt ab und überwand Jung mit einer Bogenlampe ins lange Eck.

Bei Hauenstein kam aufgrund der angespannten Personalsituation Sebastian Braun zu seinem ersten Startelfeinsatz in der Landesliga. Braun spielt normal in der zweiten Mannschaft (A-Klasse) und trainiert ab und an mit dem Landesligakader. „Am Mittwoch habe ich erfahren, dass ich von Beginn an spiele“, erzählte Braun nach Spielende. Und die Aufgabe für den rechts in der Vierer-Abwehrkette eingesetzten Braun hätte kaum schwerer sein können. Sein Gegner war kein Geringerer als Ex-Regionalligastürmer Patrick Freyer. Doch Braun löste seine Aufgabe mehr als ordentlich. Einmal aber musste er Freyer ziehen lassen, der im direkten Anschluss mit all seiner Routine durch einen Schlenzer ins lange Eck Torwart Jung überwand (40.). „Einmal war er weg. Da hat mir die Schnelligkeit gefehlt. Aber ansonsten war ich zufrieden“, bilanzierte Braun. Freyer verletzte sich kurz darauf und musste noch vor der Halbzeitpause für Freiler ausgetauscht werden.

Nach dem Ausgleich schien es, als könnte der SCH, der die erste Hälfte weitgehend offen gehalten hatte, dem Favoriten trotzen. Brödel sorgte für Unruhe beim Gegner. Doch in der Folge zeigten die Hermersberger, warum sie jetzt auf Platz eins stehen. Und als Hauenstein die Abwehr immer mehr lockerte und Innenverteidiger Christof Seibel ins Mittelfeld zog, konterte der SVH eiskalt. Am Ende fiel der Sieg vielleicht um ein Tor zu hoch aus, zumal Torschütze Dudek beim 4:1 aus stark abseitsverdächtiger Position startete. Doch die Fahne des Schiedsrichterassistenten blieb unten. Dudek schüttelte Nico Rüdiger ab und traf ins lange Eck.

2021 09 27 Hauenstein

SO SPIELTEN SIE:

SC Hauenstein: Jung - Braun, Schmitt, Seibel, Hagen (61. Rüdiger) - Weishaar (71. Rautenkranz), Schehl - Schmidt, Kästner (50. Potsis), Kochmann (46. Brödel) - SchackerSV Hermersberg: Deppert - Lelle, Deho, Simon, Metzger - Masch (71. Jochum), Bold (81. Gries) - Freyer (44. Freiler), Dudek, Mendel - Weber (74. Plitt)Tore: 0:1 Freyer (40.), 1:1 Schacker (48.), 1:2 Dudek (51.), 1:3 Freiler (56.), 1:4 Dudek (68.) - Gelbe Karten: Jung, Schacker, Schmidt - Beste Spieler: Schmidt, Seibel, Weishaar - Deho, Dudek, Lelle - Zuschauer: 280 - Schiedsrichter: Brune (Rheinzabern).

 (Die Rheinpfalz Pirmasenser Rundschau)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.