SV 1931 Hermersberg e.V.

Landesliga West | B-Klasse Pirmasens/Zweibrücken West

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Am 15. Spieltag der Fußball-Landesliga West unterlag der SV Mackenbach in Bad Sobernheim 0:2. Tabellenführer SV Hermersberg fuhr gegen den TuS Hoppstädten einen 4:1-Sieg ein und konnte seinen Vorsprung auf fünf Punkte vergrößern. Unterdessen hält die Torflaute des FV Geiselberg weiter an. Bei der 0:3-Pleite in Weiersbach blieb das Schlusslicht zum dritten Mal in Folge ohne Treffer.

Am 15. Spieltag der Fußball-Landesliga West unterlag der SV Mackenbach in Bad Sobernheim 0:2. Tabellenführer SV Hermersberg fuhr gegen den TuS Hoppstädten einen 4:1-Sieg ein und konnte seinen Vorsprung auf fünf Punkte vergrößern. Unterdessen hält die Torflaute des FV Geiselberg weiter an. Bei der 0:3-Pleite in Weiersbach blieb das Schlusslicht zum dritten Mal in Folge ohne Treffer.

Rodenbach verspielt 2:0-Führung
SV Rodenbach - SC Birkenfeld 2:3. In der ausgeglichenen ersten Hälfte nutzte der SVR seine Chancen konsequent aus und ging früh durch Steffen (6.) in Führung. In der 35. Minute stellte Scherer den 2:0-Pausenstand her. Nach dem Wechsel wurde der SCB stärker und kam durch Weinz zum Anschlusstreffer (60.). Ab diesem Zeitpunkt waren die Gäste klar überlegen. Currier (82.) besorgte das 2:2. Als sich beide Seiten schon mit einem Remis abgefunden hatten, gelang Ritter in der Nachspielzeit der Siegtreffer.


Matchwinner Manuel Schohl
TuS Heltersberg - TSG Kaiserslautern 3:2. Bereits nach fünf Minuten brachte Mannweiler die TSG mit 1:0 in Front. Schohl (38.) traf zum 1:1. Kurz vor dem Wechsel besorgte Meier die abermalige Führung der Gäste. Im zweiten Abschnitt konnte Heltersberg durch einen Doppelschlag von Schohl (73./ 78./Foulelfmeter) das Blatt wenden. In der 84. Minute sprach der Unparteiische dem TuS einen weiteren Strafstoß zu. Doch Schohl konnte den Ball nicht im Tor der TSG unterbringen.


Gäste ohne Durchschlagskraft
SC Bad Sobernheim - SV Mackenbach 2:0. Die Gäste traten ohne ihre etatmäßigen Sturmspitzen Rahm und Awe an. Folgerichtig war der SVM in der Offensive gegen die starke SC-Abwehr viel zu harmlos. Die Hausherren kontrollierten die Partie und sicherten sich in der Schlussphase die Punkte. Zunächst verwandelte Yasar einen an ihm selbst verschuldeten Foulelfmeter (76.), ehe Kai Schatto (86.) die Entscheidung herbeiführte.


Klare Angelegenheit
SG Blaubach/Diedelkopf - FC Dahn 4:1. Die Gastgeber bestimmten von Anfang an das Geschehen. Es dauerte aber bis zur 28. Minute, ehe Williams einen Foulelfmeter zum 1:0 verwandelte. Nach dem Wechsel baute Zorn die Führung auf 2:0 aus. Kauz gelang mit einem Freistoßtor der Anschusstreffer. Doch Zorn und Schmitt brachten den Sieg der SG in trockene Tücher.


Löchrige Defensivabteilung
SV Weiersbach - FV Geiselberg 3:0. Geiselberg leistete sich zahlreiche Nachlässigkeiten in der Defensive und war mit den drei Gegentreffern noch gut bedient. Block (20.) und Traut (26.) markierten den 2:0-Pausenstand. In der 90. Minute erhöhte der kurz zuvor eingewechselte Kirsch auf 3:0.


Entscheidung in der Schlussphase
SV Hermersberg - TuS Hoppstädten 4:1. Dennis Müller (22.) besorgte das 1:0. Mit seiner einzigen Chance kam der Aufsteiger durch Kunz (58.) zum Ausgleich, was den Tabellenführer minutenlang aus dem Tritt brachte. Erst in der Schlussviertelstunde erhöhte der SVH wieder das Tempo. Kessler (77.), wiederum Dennis Müller (82.) und Langner (88.) trafen zum verdienten 4:1-Erfolg.


Frühem Rückstand getrotzt
FK Clausen - Bollenbacher SV 5:1. Im Duell der Tabellennachbarn ging der BSV durch Petresic schnell in Front (4.). Schächter (10.) egalisierte zum 1:1. Germann (25.) und Busch (44.) sorgten für den 3:1-Pausenstand. Im zweiten Abschnitt schraubten Guster (75.) und Reisdorf (90.) das Ergebnis auf 5:1 in die Höhe. Clausen konnte sich sogar den Luxus erlauben, einen Foulelfmeter ungenutzt zu lassen (60.).


SG Hüffelsheim - SV Oberkirn 2:3. 0:1 Seifert (14.), 1:1 Petermann (53.), 2:1 Weber (65./Foulelfmeter), 2:2 Kolodziejski (74.), 2:3 Seifert (79.).


SG Meisenheim: spielfrei.


Torjägerliste:


Dennis Müller (SV Hermersberg /12), Schohl (TuS Heltersberg/12), Ritter (SC Birkenfeld/10).

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.