SV 1931 Hermersberg e.V.

Landesliga West | B-Klasse Pirmasens/Zweibrücken West

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Trotz einer frühen 1:0-Führung gelang Fußball-Verbandsligist SV Hermersberg beim TB Jahn Zeiskam erneut kein Sieg. Mit 1:3 (1:0) beendete der Tabellenletzte die Hinrunde.

Nach fünf Minuten keimte bei den Südwestpfälzern Hoffnung auf. Benjamin Peters Freistoß aus 40 Metern wurde länger und länger, Torsteher Steffen Hess hatte sich verschätzt und ließ die Kugel zum Entsetzen der Zeiskamer Anhänger ins Netz fliegen. Zeiskam antwortete mit wütenden Angriffen, die Defensive des SVH stand gut. Chancen waren Mangelware.

Auch in den zweiten 45 Minuten wurde es kein fußballerischer Leckerbissen. Hermersberg stand tief, die Angriffsbemühungen waren nur noch sporadisch. In der 65. Minute hielt Christian Liginger aus 20 Metern drauf, sein Schuss landete unhaltbar abgefälscht zum 1:1 im Tor von Florian Miszkowiak.

Zeiskam ging durch einen Abstauber in Führung. Die Hermersberger Abwehr brachte den Ball nicht aus der Gefahrenzone und Manuel Blank nutzte diese Gelegenheit. Vier Minuten vor dem Ende schloss Felix Zaucker einen Alleingang zum 3:1-Endstand ab.

SVH-Spielertrainer Andreas Langner war enttäuscht: „Bei den weiten Bällen hatten die körperlich überlegenen Platzherren die Lufthoheit. Der Sieg der Vorderpfälzer war nicht unverdient.”

Zeiskams Spielleiter Klaus Diehl sagte: „In dieser Form wird der SV Hermersberg große Schwierigkeiten haben, die Liga zu halten.” (Pirmasenser Zeitung)


So spielten sie:

SVH: Miszkowiak - Frank, Hartmann, Paulus, Peters - Bzducha, Links (43. Bauer), Lehmann, Dahl, Langner (72. Vollmar) - Stridde
Tore: 0:1 Peters (5.), 1:1 Liginger (65.), 2:1 Blank (78.), 3:1 Zaucker (86.) Zuschauer: 180
Schiedsrichter: Thorsten Gerhard Braun (Maikammer)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.