SV 1931 Hermersberg e.V.

Landesliga West | B-Klasse Pirmasens/Zweibrücken West

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Im Viertelfinale des Ü32-Kreispokals kam unsere Mannschaft zu einem verdienten Arbeitssieg.
Die Gäste aus Martinshöhe standen über die gesamte Spielzeit tief und kompakt in der eigenen Spielhälfte mit dem Motto "bloß kein Tor kriegen".
Der nasse Rasen, die Enge im und um den gegnerischen Strafraum sowie die Unkonzentriertheit beim Abschluss führte trotz Einbahnstraßenfußball in Richtung Martinshöher Kasten nicht zum erhofften schnellen Torerfolg.
Mit zunehmender Spieldauer verlor unser Team mehr und mehr den spielerischen Faden.
Beim einzigen nennenswerten Gegenstoß der Gäste hätte so mancher Schiri nach unüberlegtem Zweikampfverhalten eines Schwarz-Gelben im eigenen Strafraum auf Elfmeter entscheiden können, doch der Pfiff des ruhig leitenden Unparteiischen blieb zum Glück aus.
Mit einem für den SVH ernüchterndem 0:0 ging es schließlich in die Pause.
Nach dem Seitenwechsel erhöhte unsere Mannschaft vom Anstoß weg den Druck und lies den Gästen keine Zeit für Erholung.
In der 5.Min der 2. Spielhälfte wurde der SVH schließlich mit dem 1:0 belohnt.
Durch die vielbeinige Abwehr des SV Martinshöhe konnte B.Dudek aus kürzester Entfernung endlich die Führung erzielen.
Es gab nun in der Folge einige Chancen für den SVH, die aber allesamt ihr Ziel verfehlten oder vom unermüdlichen Martinshöher Torwart KATZE entschärft wurden.
Pech hatte man in dieser Phase bei einer spektakulären Lattentrefferstaffette.
Kurz darauf dann doch die Vorentscheidung für unser Team zum 2:0, als der lauffreudigste Hermersberger an diesem Tag, K.Bernhard, einen Eckball scharf hereinbrachte. Chr.Peter bugsierte, typisch für das Pokalspiel wie schon beim vorherigen Gewalttor, die Kugel aus ein wenigen Metern an allen Hindernissen vorbei ins Netz.
Den 3:0 Endstand 5 Minuten vor Spielende markierte wiederum B.Dudek mit dem schönsten Tor des Tages mit einem platzierten Schuss von der Strafraumgrenze.
Obwohl unser Keeper M.Kiefer nichts zu tun hatte, muss man von einem anstrengenden Pflicht- und Arbeitssieg sprechen.
Die Martinshöher waren vielbeinig in der Abwehr, behielten über die ganze Spielzeit ihre devensive Ordnung und machten es dem Favorit nicht leicht.
Die Halbfinalspiele finden am 26.04.2014 statt, wobei der SVH nach ersten Informationen wohl zuhause gegen den SV Erlenbrunn antreten wird.

Es spielten:
M.Kiefer(Torwart), M.Rutz, U.Könnel, J.Könnel, J.Lenz (25.Min.Th.Fuchs), D.Maier, B.Dudek(2Tore), K.Bernhard, Chr.Peter(1Tor), R.Könnel, St.Fuchs
In Bereitschaft blieben:
Th.Lelle, A.Einfalt, Th.Herrgen
Zuschauende AH-ler:
A.Ziobro, U.Daub, D.Müller, Kl.Scheick, M.Müller 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.