CORONA AMPEL

2021 05 26 Ampel

SV Hermersberg ist Ü 40 Kreispokalsieger – Ein frühes und ein spätes Tor entscheiden die Partie

(0 Votes)
Nach einigen Jahren Pause, auch wegen Corona, heißt der Sieger im Ü 40-Fußball-Kreispokal wieder einmal SV Hermersberg. Auf eigenem Kunstrasenplatz besiegten die Hermersberger im Finale die FV Münchweiler in zweimal 35 Minuten mit 2:0 (1:0). Reiner Könnel (6.) und Steffen Fuchs mit dem Schlusspfiff sicherten den Gastgebern den Sieg.
 
Die Begegnung hielt nur die ersten 15 Minuten des ersten Durchgangs das, was viele erwartet hatten. In dieser Phase hatten besonders die überlegenen Gastgeber einige gute Szenen, immer wieder angetrieben von Reiner Könnel und Oliver Kölsch. Nach zwei Minuten scheiterte Michael Allenbach freistehend am rechten Pfosten des Münchweiler Tores. Nach schöner Kombination über mehrere Stationen auf der rechten Seite schaffte Könnel dann die frühe 1:0-Führung. Danach scheiterte Könnel dann aber zwei Mal mit Schüssen aus der zweiten Reihe (15./ 16.). Erst danach wurde die Begegnung ausgeglichener. Nur einmal noch hatten die Gastgeber in dieser Phase das 2:0 auf den Füßen. Doch Münchweilers Schlussmann Kai Bochynek konnte einen Schuss von Allenbach über die Latte lenken.
Nach einer offenbar gelungenen Halbzeitansprache von Münchweilers Coach der Aktiven, Wolfgang Göller, standen die Gäste im Mittelfeld jetzt besser. Von den Hermersbergern war spielerisch nicht mehr allzu viel zu sehen. Doch das Geschehen spielte sich vorwiegend im Mittelfeld ab und teilweise wurde mehr gemeckert als Fußball gespielt. Torchancen blieben auf beiden Seiten Mangelware. Münchweilers Andreas Pfundstein (45.) mit einem Kopfball und Peter Brakonier nach einer leicht verunglückten Ballannahme scheiterten an Hermersbergs Schlussmann Michael Kiefer. Auf der anderen Seite traf Thorsten Müller im Anschluss an einen Eckball nur den linken Torpfosten. Erst in der Schlussminute schaffte Steffen Fuchs per Kopfball nach einer hohen Freistoßhereingabe von Andreas Einfalt den 2:0-Endstand.
 
„Kein gutes Spiel“, war die anschließende Einschätzung von Wolfgang Göller. Den Gastgebern war das egal. „Hauptsache wir haben nach der langen Pause endlich wieder einmal Fußball gespielt“, meinte Reiner Könnel. (Pirmasenser Zeitung)
 
Ue40 2022 2
 (Foto: Süß)

So spielten sie:
 
Kader SV Hermersberg: Kiefer – Rutz, Linker, Schnabel, Kogel, Maier, Müller, Könnel, Kölsch, Allenbach, Fuchs, Einfalt, Lelle. 
Kader FV Münchweiler: Bochynek, Nußbaum, Germann, Brakonier, Baum, Hildebrandt, Walter, Schwindt, Pfundstein, Hornung, Kowatzki, Hunnell, Johann, Wirth.
Tore: 1:0 Reiner Könnel (6.), 2:0 Steffen Fuchs (70.).
Schiedsrichter: Jermain Bauer, TSG Mittelbach
 

Login

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.