SV 1931 Hermersberg e.V.

Landesliga West | B-Klasse Pirmasens/Zweibrücken West

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Die Verbandsliga-Premiere des SV Hermersberg ist geglückt. Der letztjährige Landesligameister besiegte vor heimischer Kulisse im Kerwespiel den SC Idar-Oberstein mit 2:1.
Die ersten Minuten waren von beidseitiger Nervosität geprägt. Sowohl die Gäste als auch die Hermersberger leisteten sich viel zu viele Ungenauigkeiten, weswegen ein strukturiertes Spiel zunächst nicht zu sehen war. Hermersberg legte die Zurückhaltung zuerst ab und agierte zusehends druckvoller. Über ihren agilen Stürmer Leon Müller, der sich geschickt über die rechte Seite durchsetzen konnte und seine Stürmerkollegen in der Mitte anspielte, kamen die Hermersberger dann auch rasch zu ersten Möglichkeiten durch Pablo Geßner (9.) und Timm Dudek (10.), die zunächst vergeben wurden. In der 11. Spielminute war es dann soweit: Nach einem Standard konnte die Gästeabwehr den Ball nicht klären, Lars Sommer war zur Stelle und erzielte das erste Verbandsligator für den SV Hermersberg. Doch dieser Treffer gab der Heim-Elf nicht die nötige Sicherheit. Die Jungs vom SV Hermersberg hatten vor allem im Mittelfeld Probleme, gewannen dort zu selten die entscheidenden Zweikämpfe, so dass die Gäste über Konter zu guten Möglichkeiten kamen. In der 16. Minute konnte Idar-Oberstein auch einen dieser Konter zum 1:1 – Ausgleich durch Paul Arend für sich verbuchen. Der 18-Jährige spielte sich rechts durch die Defensive der Heimmannschaft und schoss den Ball aus erstklassiger Position ins Tor. Danach entwickelte sich bis zur Halbzeitpause ein offenes Duell, in dem beide Mannschaften ihre Chance suchten. Ganz klare Torraumszenen gab es aber im ersten Durchgang jedoch nicht mehr zu sehen, weil sich beide Teams wenig zutrauten und primär keine Fehler machen wollten. Folglich blieb es beim 1:1-Pausenstand.
Nach dem Wechsel schaltete die Heimmannschaft sofort einen, ja sogar zwei Gänge nach oben. Ab Wiederanpfiff stürmten die Hermersberger nach vorne und wurden früh belohnt. Nach einem Handspiel von Gästespieler Lukas Stallbaum im Strafraum konnte Timm Dudeck (47.) den fälligen Strafstoß sicher verwandeln. Nun witterten die Hermersberger Morgenluft, legten noch einmal zu. Der SC Idar-Oberstein konnte kaum noch für Entlastung sorgen, wehrte sich aber nach Kräften. Zum Glück für die Gäste war die Chancenverwertung der Hermersberger miserabel. Manuel Schütz, Lars Sommer und Timm Dudek konnten hochkarätige Chancen nicht verwerten. So blieb es beim hochverdienten 2:1 und die Hermersberger freuten sich über den ersten Verbandsliga-Sieg.
SV Hermersberg: Oliver Habelitz – Miguel Deho, Lars Sommer, Felix Lapot, Simon Woll – Manuel Stahl (64. Jannik Kämmerer), Joel Ebler, Leon Müller (67. Silas Brödel), Jens Kolb (58.Manuel Schütz) - Pablo Geßner (80. Jan-Erik Schröder), Timm Dudek.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.