SV 1931 Hermersberg e.V.

Landesliga West | B-Klasse Pirmasens/Zweibrücken West

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

U 19 Verbandsliga Südwest
5. Spieltag: Starke zweite Halbzeit
SV Hermersberg  -  TSG Kaiserslautern   3:0  (0:0)
 
Nach einer nervösen Anfangsphase hatte der SV Hermersberg die erste Torgelegenheit. Leon Müller steckte auf der rechten Seite für Timm Dudek durch, der den Ball jedoch auf dem Weg zum Tor nicht richtig kontrollieren konnte, so dass TSG-Keeper Dominic Schmidt, schließlich die Situation bereinigen konnte (8.). Die Gäste kamen erst nach einer Viertelstunde zum ersten Torschuss - den von Mevlan Lebiti getretenen Freistoß von der linken Strafraumgrenze konnte SVH-Keeper Oliver Habelitz entschärfen. Ab diesem Zeitpunkt konnten sich die TSG-Kicker ein kleines optisches Übergewicht erspielen. Die Gäste arbeiteten gut gegen den Ball, kombinierten flott durch das Mittelfeld, doch im Angriff fehlte jegliche Durchschlagskraft. Vor den Toren passierte aber nichts mehr und die Begegnung plätscherte dann dem Halbzeitpfiff entgegen. So ging es mit dem torlosen Remis in die Pause.
Im zweiten Durchgang erwischte die Heim-Elf den besseren Start: Die Hausherren drängten nach vorne und hatten deutlich mehr Ballbesitz als in der ersten Hälfte. In der 57. Spielminute war es dann soweit: Timm Dudek schlug einen Freistoß gefährlich vor das Gästetor, wo Manuel Schütz per Kopf den SVH in Führung brachte. TSG Kaiserslautern war anschließend um eine Antwort bemüht. Allerdings standen die Jungs vom SV Hermersberg um Abwehr-Chef Lars Sommer sicher in der Defensive und ließen nur ganz wenig zu. Sieben Minuten nach dem Führungstreffer sorgte dann ein Konter der Gastgeber für die Vorentscheidung. Aus der eigenen Hälfte wurde Silas Brödel über die linke Angriffsseite geschickt, er enteilte seinem Gegenspieler und legte müstergültig auf Manuel Schütz auf. Dieser zog im Strafraum ungehindert ab und traf maßgenau ins rechte Toreck. Danach war der Wille der Gäste gebrochen. Nach einer gelungenen Kombination über die rechte Seite erhöhte Timm Dudek noch auf 3:0 (75.). Dies zog TSG Kaiserslautern endgültig den Zahn. Bis zum Ende kontrollierten die Gastgeber die Partie gegen aufsteckende "TSG‘ler" mit geringem Aufwand. Die eingewechselten Jens Kolb (85.) und Jan-Erik Schröder (88.) hätten beim vierten Saisonsieg noch erhöhen können, am Ende aber blieb es beim verdienten 3:0.
 
SV Hermersberg:Oliver Habelitz – Jannik Kämmerer, Lars Sommer, Miguel Deho, Felix Lapot – Manuel Stahl, Joel Ebler, Silas Brödel, Leon Müller - Timm Dudek. Manuel Schütz.
Ersatz: Tim Spendlinger, Jan-Erik Schröder, Simon Woll, Fabian Jung, Jens Kolb, Pascal Rauch, Marcel Latz.
 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.