SV 1931 Hermersberg e.V.

Landesliga West | B-Klasse Pirmasens/Zweibrücken West

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

U 19 Verbandsliga Südwest
12. Spieltag: Aufwand wird nicht belohnt
TuS Marienborn  -  SV Hermersberg  3:1  (2:1)
Der TuS Marienborn legte einen Blitzstart hin und ging bereits nach acht Minuten durch Angreifer Nicolas Moissiadisin Führung. In einer flotten, zweikampfintensiven Anfangsphase antworteten die Gäste zunächst mit wütenden Angriffen, ohne aber einen Weg durch den gut sortierten Marienborner Abwehrverbund zu finden. Nach einem Foul an Pablo Geßner bekam der SV Hermersberg vom Schiedsrichter einen Freistoß zugesprochen. Diese Chance ließ sich Timm Dudeck nicht nehmen und verwandelte aus 18m zum 1:1-Ausgleich. Die Gäste versuchten zwar, das Spiel in den Griff zu bekommen, das Spiel in die Spitze klappte aber nicht. Die Heim-Elf griff früh an und störte das Spiel der Hermersberger geschickt und entscheidend. Kurz vor dem Pausenpfiff konnte Nicolas Moissiadis mit einem schönen Freistoßtor die Gastgeber wieder in Führung bringen.
Nach der Halbzeitpause präsentierten sich die Hermersberger engagiert und mit spielstarken Ansätzen. Die Gäste drängten auf den Ausgleich, das Tor machte jedoch Marienborn. DeronBoateng-Beitzelwar zur Stelle, der Angreifer verwertete zwei Minuten nach Wiederanpfiff eine maßgenaue Hereingabe. Hermersberg musste fortan also einem Zwei-Tore-Rückstand hinterherlaufen. Die Gäste-Elf drückte nun und versuchte, noch einmal heranzukommen, doch die Gastgeber brachten den Heimsieg, mit aufopferungsvoller Defensivarbeit über die Zeit.
 
SV Hermersberg:Oliver Habelitz –, Simon Woll, Lars Sommer, Miguel Deho, Felix Lapot – Manuel Stahl, Joel Ebler, Jan-Erik Schröder, – Pablo Geßner, Timm Dudek. Manuel Schütz.
Ersatz: Fabian Jung, Jens Kolb, Marcel Latz.Jannik KämmererSilas Brödel.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.