SV 1931 Hermersberg e.V.

Landesliga West | B-Klasse Pirmasens/Zweibrücken West

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

HERMERSBERG. „Das war ein glücklicher Sieg.“ Der Trainer der A-Junioren-Fußballer des SV Hermersberg, Bernd Müsel, war nach dem schwer erkämpften 3:1 (0:1) im Verbandsliga-Heimspiel gegen Schott Mainz II erleichtert. Mit Manuel Schütz wechselte Müsel, der nach Saisonende von Benjamin Mayer (33, derzeit Spielertrainer der SG Bechhofen/Lambsborn) abgelöst wird, die Wende ein.
„Wir waren einfach nicht auf dem Platz. Wenn es zur Pause 0:3 steht, dürfen wir uns nicht beschweren“, beschrieb Müsel schonungslos die schwache erste Halbzeit seiner Elf. Zum Glück für Hermersberg hieß es nach den ersten 45 Minute aber nur 0:1. Schütz drehte die Partie mit zwei Treffern innerhalb von zwölf Minuten. Nach Vorarbeit von Pablo Geßner schoss er das 1:1, und nach Flanke von Timm Dudek köpfte er das 2:1 (62.). Das 3:1 (74.) durch den ebenfalls eingewechselten Jan-Erik Schröder bereitete Geßner vor.

Heute (Anstoß: 19.30 Uhr) kommt es in Hermersberg zum Kreisderby gegen den SC Hauenstein.


Hermersberg: Bitzer – Kolb, Romaschkin (60. Schröder), Woll, Stahl – Brödel (46. Lapot), Ebler, Dudek, Müller (25. Kämmerer) – Geßner, Hensel (46. Schütz). (Die Rheinpfalz)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.