SV 1931 Hermersberg e.V.

Landesliga West | B-Klasse Pirmasens/Zweibrücken West

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

HERMERSBERG. „Das war ein glücklicher Sieg.“ Der Trainer der A-Junioren-Fußballer des SV Hermersberg, Bernd Müsel, war nach dem schwer erkämpften 3:1 (0:1) im Verbandsliga-Heimspiel gegen Schott Mainz II erleichtert. Mit Manuel Schütz wechselte Müsel, der nach Saisonende von Benjamin Mayer (33, derzeit Spielertrainer der SG Bechhofen/Lambsborn) abgelöst wird, die Wende ein.
„Wir waren einfach nicht auf dem Platz. Wenn es zur Pause 0:3 steht, dürfen wir uns nicht beschweren“, beschrieb Müsel schonungslos die schwache erste Halbzeit seiner Elf. Zum Glück für Hermersberg hieß es nach den ersten 45 Minute aber nur 0:1. Schütz drehte die Partie mit zwei Treffern innerhalb von zwölf Minuten. Nach Vorarbeit von Pablo Geßner schoss er das 1:1, und nach Flanke von Timm Dudek köpfte er das 2:1 (62.). Das 3:1 (74.) durch den ebenfalls eingewechselten Jan-Erik Schröder bereitete Geßner vor.

Heute (Anstoß: 19.30 Uhr) kommt es in Hermersberg zum Kreisderby gegen den SC Hauenstein.


Hermersberg: Bitzer – Kolb, Romaschkin (60. Schröder), Woll, Stahl – Brödel (46. Lapot), Ebler, Dudek, Müller (25. Kämmerer) – Geßner, Hensel (46. Schütz). (Die Rheinpfalz)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.