Trotz eines guten Spiels kehrte der SV Hermersberg mit leeren Händen vom FC Kandel zurück. Dort gab es am Samstag eine 2:3 (1:2)-Niederlage. Damit steht der SVH weiter auf dem ersten Abstiegsplatz.

„Wir haben in den letzten zwei Spielen fünf Gegentreffer kassiert, was einfach zu viel ist. Vier davon hätten wir verteidigen müssen! Wir sind einfach zu naiv. Diese individuellen Fehler müssen wir schnellstens abstellen“, fordert SVH-Trainer Jens Mayer, der abgesehen von den Gegentreffern seiner Mannschaft eine sehr gute Partie attestierte.
Die Gäste erwischten einen Traumstart und gingen in der 4. Minute in Führung. Nach einem Eckball von Tim Dudek köpfte Marius Dausmann, der den verletzten Pascal Masch als Spielführer vertrat, zum 1:0 ein. Kurz vor der Pause gaben die Hermersberger diese Führung aus der Hand – weil der FC Kandel binnen drei Minuten die Partie drehte und der SVH im Aluminiumpech war. Nach einer Ecke von Dudek scheiterte Cedric Gries per Rückzieher an der Latte. So gelang Pascal Huell (39.) nach einem guten Spielzug das 1:1. Renaldo-Doru Balasa nutzte eine Fehlerkette der Gäste, bei der auch Torwart Noah Wächter nicht gut aussah, zum 2:1.

 

In Durchgang zwei erwischte wieder Mayers Mannschaft den besseren Start. Jona Wohlgemuth bediente Tim Dudek, der den Ball von der Strafraumgrenze zum 2:2 versenkte.

„Im Anschluss haben sich beide Mannschaften neutralisiert und auf ein Remis eingestellt, wobei wir weiter aktiver waren“, sagt Mayer. Gegen eine Punkteteilung hatte Siegtorschütze Yanik Wagner etwas. Ein Eckball wurde durch SVH-Innenverteidiger Jonas Simon, der einen Stoß in den Rücken bekam, in die Mitte über Noah Wächter geköpft und Wagner nickte aus zwei Metern ein. „Da hast du gut gespielt und stehst dennoch mit leeren Händen da“, bedauerte SVH-Spielleiter Klaus Dahler. (Pirmasenser Zeitung)

SO SPIELTEN SIE

SVH: Wächter – Metzger, Dausmannn, Simon, Wohlgemuth – Buchmann, Bold (85. Schütz) – Kolb, Dudek, Gries (66. Lelle) – Bißbort
Tore: 0:1 Dausmann (4.), 1:1 Huell (39.), 2:1 Balasa (42.), 2:2 Dudek (46.), 3:2 Wagner (79.)
Zuschauer: 80
Schiedsrichter: Stephan Rüdiger (SV Kirrweiler)


Viele helfen vielen

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.